Fach­kliniken

Zentren & Einrich­tungen

Experten

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Telefon: 0 23 03 / 100 - 0

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Christliches Klinikum Unna | WEST

Telefon: 0 23 03 / 106 - 0

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Obere Husemannstraße 2, 59423 Unna

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Christliches Klinikum Unna | WEST

Holbeinstraße 10, 59423 Unna

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

112

Bei bedrohlichen Situationen bitte sofort den Rettungsdienst rufen!

Notaufnahme | CKU MITTE

Telefon: 0 23 03 / 100 - 1850

Weitere Informationen

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Notaufnahme | CKU WEST

Telefon: 0 23 03 / 106 - 106

Weitere Informationen

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

Häuslicher Notfalldienst

Wasserstraße 26, 59423 Unna
Telefon: 0 23 03 / 25 42 860

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do 19 bis 21 Uhr
Mi, Fr 15 bis 21 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 9 bis 21 Uhr

Zentrale Notaufnahme

CKU | WEST

Mit der Zentralen Notfallambulanz ist im Christlichen Klinikum Unna West eine gemeinsame Anlaufstelle für Notfallpatienten, Notärzte und Rettungsdienste vorhanden, in der alle Erkrankungen und Verletzungen schnellstmöglich diagnostiziert und einer geeigneten Behandlung zugeführt werden. Ein modernes Ersteinschätzungskonzept erlaubt das rasche Erkennen derjenigen, die Hilfe am dringendsten brauchen. Innerhalb des Christlichen Klinikums Unna ist die Zentrale Notfallambulanz im CKU West auf die Versorgung unfallchirurgischer Patientinnen und Patienten spezialisiert.

Bitte beachten Sie, dass nicht-unfallverletzte Kinder und Jugendliche in der Notaufnahme der Kinder- und Jugendkliniken in Hamm und Dortmund versorgt werden.

Hausärztlicher Notfalldienst Wasserstraße 26, 59423 Unna
Telefon: 116 117 - geöffnet:

  • Mo, Di, Do 19 bis 21 Uhr
  • Mi, Fr 15 bis 21 Uhr
  • Sa, So und an Feiertagen 9 bis 21 Uhr

Die KVWL ist für die ausreichende Notfallversorgung der Bürger außerhalb der Praxisöffnungszeiten zuständig. Sie organisiert deshalb den ärztlichen Bereitschaftsdienst niedergelassener Ärzte in Westfalen-Lippe. Menschen, die einen Arzt benötigen und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, werden in einer nahegelegenen Notfalldienstpraxis versorgt. Über die Möglichkeiten eines Hausbesuchs informiert der Patientenservice, zu dem auch der ärztliche Bereitschaftsdienst gehört, unter der zentralen Telefonnummer 116117 Weitere Informationen zu den ärztlichen Notfalldiensten sowie zu den jeweiligen Öffnungszeiten finden Sie unter www.kvwl.de/notfalldienst.

 

Telefonnummern für den Notfall

Auf einen Blick

Feuerwehr, Rettungsdienst & Notarzt
112

Polizei
110

Hausärztlicher Notdienst, Wasserstraße 26 in Unna
Telefon: 116 117

Notaufnahme im Christlichen Klinikum Unna West
Telefon: 0 23 03 / 106-106

Gift-Notrufzentrale
Telefon: 0 30 / 1924 0

Apothekennotdienst
Notdienstkalender im Internet

Telefonseelsorge
Telefon: 0800 / 1110222

Hilfetelefon bei „Gewalt gegen Frauen“
Telefon: 0800 / 0116016

AIDS-Hilfe im Kreis Unna
Telefon: 02303 / 19411

„Nummer gegen Kummer“ (Kinder- und Jugendtelefon)
Telefon: 11 61 11

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S.) im Kreis Unna
Telefon: 02303 / 272829

Gut zu wissen für den Notfall

Mit welchen Beschwerden kann ich in die Notaufnahme eines Krankenhauses gehen?

Lieber sofort ins Krankenhaus, statt erst zum Hausarzt? Eigentlich ist die Entscheidung recht einfach, wenn man den Begriff „Notaufnahme“ einmal ganz wörtlich nimmt: Es ist eine Aufnahme für medizinische Notfälle – die umgehend ambulant versorgt oder bei Bedarf stationär weiterbehandelt werden müssen. Wer sich allerdings die Wartezeit auf den nächsten Facharzttermin ersparen möchte, unter einer Erkältung leidet, ein Rezept oder eine Krankschreibung benötigt, ist kein medizinischer Notfall. Ein Knochenbruch, heftige Bauchschmerzen oder eine klaffende Wunde – mit akuten Beschwerden dieser Art sind Sie in der Notaufnahme hingegen genau richtig! In unseren drei Krankenhäusern des Katholischen Hospitalverbundes Hellweg sind unsere Notaufnahmen in Unna, Werl und Soest rund um die Uhr für Sie geöffnet. Einige Menschen werden mit lebensbedrohlichen Beschwerden – zum Teil auch mit dem Rettungswagen – in die Notaufnahme gebracht. Manchmal ist bei der Notfallbehandlung schnelles Handeln in wenigen Sekunden oder Minuten entscheidend. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass wir nach Dringlichkeit versorgen und einige Behandlungen sofort erfolgen müssen, während andere etwas warten können.

Wann sollte ich den Notruf 112 wählen?

Für den Notfall ist der Notruf gedacht. Wenn Sie umgehend medizinische Hilfe benötigen, die keinen Aufschub duldet, dann ist die 112 die richtige Telefonnummer. Zögern Sie nicht mit dem Notruf bei den typischen Symptomen eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls, bei sehr starken Schmerzen, starker Luftnot, hohem Blutverlust, einer plötzlich einsetzenden Geburt, starken Verbrennungen und Verletzungen und Krampfanfällen! Wer sich in diesen oder ähnlichen Situationen unter 112 meldet, erreicht nicht nur in Deutschland, sondern europaweit rund um die Uhr geschulte Mitarbeiter, die sofort den Rettungswagen und/oder Notarzt schicken.

Wann kann ich mich an den ärztlichen Notdienst (Telefon: 116 117) wenden?

Der ärztliche Notdienst ist für Sie da, wenn die reguläre Sprechstunde der Hausärzte beendet ist. In diesen Zeiten – abends und auch am Wochenende – können Sie sich mit nicht-lebensbedrohlichen Beschwerden, mit denen Sie sonst Ihren Hausarzt aufsuchen würden, an den Notdienst wenden. Er ist bundesweit und kostenlos unter der Nummer 116 117 erreichbar. Auch Hausbesuche sind bei Bettlägerigkeit möglich. In der Regel muss allerdings eine Bereitschaftsdienstpraxis aufgesucht werden, über deren Lage und Öffnungszeiten die Mitarbeiter unter der Telefonnummer 116 117 informieren. Der ärztliche Bereitschaftsdienst leitet bei Bedarf den Patienten selbstverständlich in die Notaufnahme weiter – zum Beispiel, wenn eine stationäre Behandlung und Diagnostik erforderlich sein sollten.

Wann ist ein Anruf beim Giftnotruf sinnvoll?

Medikamente, Reinigungsmittel, Lampenöle, Chemikalien, Alkohol, Nikotin, bestimmte Pflanzen oder Pilze sowie verdorbene Nahrungsmittel können den Körper „vergiften“. Tritt Erbrechen oder Bewusstlosigkeit im Zusammenhang damit auf, dann die 112 wählen! Sie haben noch keine Probleme, aber den Verdacht auf eine Vergiftung? Dann kann Ihnen die Giftinformationszentrale Berlin (Telefon: 030/19240) weiterhelfen. Wichtig bei diesem Anruf: Machen Sie möglichst genaue Angaben über die Art der vermutlich giftigen Substanz, den Zeitpunkt und die Menge der Einnahme sowie Alter und Gesundheitszustand des Betroffenen.

Was können Anzeichen für einen Schlaganfall sein?

Die typischen Symptome eines Schlaganfalls:

plötzlich aufgetretene
• Sehstörungen
• schiefer Mundwinkel
• Sprach- oder Sprechstörung
• Gefühlsstörungen einer Körperseite
• Lähmung der Arme oder Beine

Sollten ein oder mehrere Symptome auftreten sowie in allen Zweifelsfällen: Wählen Sie sofort 112! Beim Schlaganfall spielt Zeit die entscheidende Rolle. "Time is brain“ - Zeit kostet Gehirnzellen. Nur viereinhalb Stunden nach einem Schlaganfall bleiben den Medizinern, um mit einer aggressiven Blutverdünnung dieses Zellensterben, das ein Schlaganfall auslöst,  aufzuhalten. Kommt der Patient zu spät, ist der Prozess nicht aufzuhalten. Die zertifizierte Schlaganfall-Station "Stroke Unit" im CKU West verfügt über ein speziell ausgebildetes Team aus Ärzten und Pflegenden sowie sieben Betten für Schlaganfall-Patienten.

Was sollte ich bei unklarem Brustschmerz tun?

Starke anhaltende Schmerzen in der Brust, Brennen hinter dem Brustbein mit Ausstrahlung in Arme, Kiefer, Rücken oder Oberbauch, Engegefühl in der Brust (manchmal verbunden mit Angstzuständen), Schweißausbrüche, Übelkeit und Erbrechen – das alles können Hinweise auf einen Herzinfarkt sein. Dann gilt es, keine Zeit zu verlieren. Bei der Behandlung eines Herzinfarktes zählt jede Minute. Also sofort 112 wählen! Einige Kliniken haben sich auf die notfallmäßige Behandlung von Herzinfarktpatienten besonders eingerichtet: Sie verfügen im Bereich der Notaufnahme über eine sogenannte „Chest Pain Unit“ (englisch für Brust-Schmerz-Einheit). Das Christliche Klinikum Unna Mitte ist in diesem Bereich bereits seit Jahren offiziell zertifiziert. In der Chest Pain Unit steht eine hochmoderne Ausstattung mit besonders kurzen Wegen zur Verfügung, die medizinischen Abläufe hier sind maximal standardisiert und damit optimiert. Patienten mit unklaren Brustschmerzen oder akuter Atemnot werden unmittelbar in der Notaufnahme in die entsprechenden Untersuchungsräume der Chest Pain Unit gebracht und die notwendige Diagnostik zeitnah veranlasst. In der Herz-Notfallambulanz werden die Patienten sofort kontinuierlich und intensiv überwacht und betreut. So lässt sich ein Herzinfarkt unverzüglich erkennen und zielsicher behandeln.

Welche Dokumente benötige ich im Notfall?

In einem Notfall muss es häufig sehr schnell gehen. Falls es Ihnen jedoch möglich ist, ist es für uns hilfreich, wenn Sie folgende Dokumente mitbringen:

  • Krankenkassen-Chipkarte
  • falls vorhanden: Einweisung des behandelnden Arztes
  • falls vorhanden: vorhandene Arztbriefe
  • falls vorhanden: Ihre Medikamentenliste
  • falls vorhanden: Herzschrittmacherausweis, Marcumarausweis, Allergieausweis, Impfausweis, Prothesenausweis
  • evtl. Personalausweis

Aktuelles

Zertifizierungen

Kontaktinformationen

Ärztliche Leitung

Dr. Bernhard Fortmeier

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Facharzt für Chirurgie

Ärztliche Leitung

Falk Lohse

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Pflegerische Leitung

Melanie Feldmann

Fachkrankenpflegerin für Notfallpflege

Kontakt Notfallambulanz | WEST

24 Stunden geöffnet

Holbeinstraße 10
59423 Unna
T: 0 23 03 / 106 - 106
F: 0 23 03 / 106 - 260
Im Notfall T: 112

BG Sprechstunde

T: 0 23 03 / 106 - 500

So finden Sie uns

Christliches Klinikum Unna | WEST

Holbeinstr. 10

59423 Unna