Fach­kliniken

Zentren & Einrich­tungen

Experten

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Christliches Klinikum Unna | WEST

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Obere Husemannstraße 2, 59423 Unna

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Christliches Klinikum Unna | WEST

Holbeinstraße 10, 59423 Unna

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

112

Bei bedrohlichen Situationen bitte sofort den Rettungsdienst rufen!

Notaufnahme | CKU MITTE

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Notaufnahme | CKU WEST

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

Häuslicher Notfalldienst

Wasserstraße 26, 59423 Unna
Telefon: 0 23 03 / 25 42 860

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do 19 bis 21 Uhr
Mi, Fr 15 bis 21 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 9 bis 21 Uhr

  • Startseite
  • Innere Klinik II / Kardiologie | MITTE

Innere Klinik II / Kardiologie, Nephrologie und Dialyse

CKU | MITTE

Die Innere Klinik II / Kardiologie am Christlichen Klinikum Mitte umfasst Diagnostik und Behandlung des gesamten Spektrums der Allgemeinen Inneren Medizin. Großer Schwerpunkt dabei ist der Bereich Kardiologie (Herzerkrankungen), der als eigene Fachabteilung anerkannt ist. Die Innere Klinik II  gehört zu den größten Abteilungen der Region. In der teilstationären Dialyseabteilung werden pro Jahr rund 11.000 Dialysen durchgeführt. Mit drei verfügbaren Linksherzkathetermessplätzen (inkl. Hybrid-OP) bieten wir die wichtige 24-Stunden-Notfallbereitschaft für Herzinfarkte.

Expertise und Erfahrung

Der Fachbereich der Kardiologie genießt mit seinem universitären Niveau überregionale Akzeptanz. Pro Jahr werden rund 500 Herzschrittmacher (einschließlich Ereignisrecordern, ICD u. CRT, SICD, CCM sowie kabellose Schrittmacher (leadless pacemaker)) eingesetzt. Im Herzkatheterlabor werden etwa 5.000 Behandlungen im Jahr durchgeführt. Davon rund 3.000 Koronarangiographien (Darstellung der Herzkranzgefäße) und rund 1.000 Ballonangioplastien (Gefäßaufdehnungen; PCI = percutaneous coronary intervention, einschließlich Nierenstenting). Einen weiteren Schwerpunkt bildet zudem der Bereich der Elektrophysiologie/Rhythmologie (rund 600 Interventionen). In unserem Hause können alle Arten von Herzrhythmusstörungen (unter anderem Vorhofflimmern und Vorhofflattern) behandelt werden. Hierzu werden in großer Zahl Ablationsbehandlungen durchgeführt wie Pulmonalvenenisolation (PVI), VT-Ablation einschließlich epikardialer Prozeduren. Die Behandlung von strukturellen Herzerkrankungen mit Mitraclip, LAA-Occludern (Vorhofohrverschluss) und PFO-Verschluss rundet das invasive Spektrum ab.
Im Bereich der kardialen Bildgebung werden neben dem Echokardiographie-Labor ein eigenes kardiales CT und MRT vorgehalten.

Moderne Diagnostik und Therapie

Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland weiterhin Todesursache Nummer eins. Frühzeitig erkannt, lassen sich diese Erkrankungen aber häufig gut behandeln. Das Ärzte-Team hat sich zur zentralen Aufgabe gemacht, diese Krankheiten auf dem aktuellsten Stand der Medizin zu behandeln beziehungsweise sie früh zu erkennen oder gar vorzubeugen. Der Schwerpunkt der Kardiologie im Christlichen Klinikum Unna Mitte liegt in der Diagnostik und Therapie von akuten und chronischen Herz-Kreislauferkrankungen. Das Ärzte-Team der Kardiologie setzt die dem neuesten Stand der Medizin entsprechenden nicht-invasiven und invasiven Verfahren ein. Dafür ist die Innere Klink II / Kardiologie technisch hervorragend ausgestattet – unter anderem mit drei nach modernsten Gesichtspunkten eingerichteten Herzkatheterlaboren einschließlich Elektrophysiologielabor, Intensivstation sowie einem teilstationären und stationärem Dialysebereich.

Krankheitsbilder

Folgende Erkrankungen sind Schwerpunkte der kardiologischen Versorgung im Christlichen Klinikum Mitte:

  • Herzkrankheit
  • Herzklappenfehler
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Entzündliche Herzerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • strukturelle Herzerkrankungen
Diagnostik

Das kardiologische Team führt sämtliche modernen Untersuchungsverfahren für Herz- und Kreislauffunktionen durch. Die Schwerpunkte liegen in der Diagnostik akuter und chronischer Erkrankungen des Herzens. Für diese Aufgaben stehen drei Linksherzkathetermessplätze zur Verfügung. Bei akuten Herzerkrankungen – wie einem Herzinfarkt – ist schnelle Hilfe gefragt. Diese ist im Christlichen Klinikum Mitte durch die Herzkatheterlabore mit Notfallbereitschaft rund um die Uhr gewährleistet.

Die technische Ausstattung der Kardiologie bietet hervorragende Möglichkeiten für die Diagnostik. Wir verfügen zudem über einen Multislice-CT (Mehrschicht-Spiral-Computertomograph zur gleichzeitigen bildlichen Darstellung mehrerer Schichten des Herzens und der Gefäße) und die Herz-NMR (nuclear magnetic resonance; Kernresonanz-Spektroskopie).

Elektrophysiologie
Zunehmend gehört die Erkennung von Herzrhythmusstörungen zu den diagnostischen Aufgaben dieser Abteilung. Dazu setzen wir moderne Verfahren der Elektrophysiologie ein. Mehr dazu finden Sie hier.

Es stehen folgende Geräte und Verfahren zur Diagnosestellung zur Verfügung:

  • EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, Tele-EKG, Spätpotentialanalyse, Langzeit-RR
  • Bodyplethysmographie
  • Spiroergometrie
  • Kipptisch
  • Echokardiographie (4D-Echokardiographie, Schluck-Echokardiographie, Stress-Echokardiographie, Kontrastmittel-Echokardiographie)
  • Gefäßdiagnostik mit Farbduplex-Verfahren inkl. Nierengefäßuötraschall
  • Herzschrittmacherkontrolle
  • Defibrilatorkontrolle
  • drei modernerne computergestützte digitale Herzkathetermessplätze
    • IVUS
    • FFR / iFR Syncvision (Messungen der fraktionellen Flussreserve)
    • CFR (koronare Flussreservebestimmung)
    • OCT (optische Kohärenztomographie)
    • Elektrophysiologie-Messplätze (3D-Mapping, EnSite Velocity/EnSite Precision)
    • Multislice-CT (Mehrschicht-Spiral-Computertomograph zur gleichzeitigen bildlichen Darstellung mehrerer Schichten des Herzens und der Gefäße)
    • Kardio-MRT (Magnet-Resonanz-Tomographie; auch Kernspintomographie genannt)

Weitere Leistungen

Was wir noch anbieten

  • internistische Intensivmedizin
  • Diagnostik und Therapie von Gefäß- und Kreislauferkrankungen (Schlaganfall, Lungenembolie, Durchblutungsstörungen, Thrombosen, Bluthochdruck)

PD Dr. Georg Nölker

Chefarzt

Fortbildung:

Kardiologische:r Fachassistent:in

Konkret vor Ort: Fachpersonal wird in Unna ausgebildet
Die Weiterbildung „Kardiologische:r Fachassistent:in“ ist in verschiedene Module unterteilt und umfasst 240 Stunden. Der Unterricht findet jeweils in Blockwochen statt – konkret im Christlichen Klinikum Unna Mitte. Im Oktober 2022 wird der erste Kurs starten. „Wir erwarten viele Kolleginnen und Kollegen“, sind Dominik Buschmann und Alexander Weber überzeugt. In den Blockwochen vor Ort wird das Assistenzpersonal auch Unna und die Region kennenlernen können. „Wir haben da natürlich einige schöne Freizeitaktivitäten am Abend vorgesehen“, so die beiden Initiatoren.

Weiterlesen …

Zertifizierungen

Kontaktinformationen

Ärztliche Leitung

PD Dr. Georg Nölker

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Kontakt Innere Klinik II / Kardiologie

Natalie Rauch und Jennifer Weische
T:
0 23 03 / 100 - 18 32
F: 0 23 03 / 100 - 18 34

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo 7.30 - 16.00 Uhr
Di 7.30 - 16.00 Uhr
Mi 7.30 - 14.00 Uhr
Do 7.30 - 16.00 Uhr
Fr 7.30 - 13.00 Uhr

So finden Sie uns

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Obere Husemannstraße 2

59423 Unna