Fach­kliniken

Zentren & Einrich­tungen

Experten

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Telefon: 0 23 03 / 100 - 0

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Christliches Klinikum Unna | WEST

Telefon: 0 23 03 / 106 - 0

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Obere Husemannstraße 2, 59423 Unna

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Christliches Klinikum Unna | WEST

Holbeinstraße 10, 59423 Unna

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

112

Bei bedrohlichen Situationen bitte sofort den Rettungsdienst rufen!

Notaufnahme | CKU MITTE

Telefon: 0 23 03 / 100 - 1850

Weitere Informationen

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Notaufnahme | CKU WEST

Telefon: 0 23 03 / 106 - 106

Weitere Informationen

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

Häuslicher Notfalldienst

Wasserstraße 26, 59423 Unna
Telefon: 0 23 03 / 25 42 860

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do 19 bis 21 Uhr
Mi, Fr 15 bis 21 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 9 bis 21 Uhr

  • Startseite
  • Neurologie, neurologische Frührehabilitation und Epilepsiezentrum

Neurologie, neurologische Frührehabilitation und Epilepsiezentrum

CKU | WEST

Die Klinik für Neurologie im Christlichen Klinikum Unna deckt ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten neurologischer Erkrankungen ab. Prof. Dr. Zaza Katsarava und sein ärztliches und pflegerisches Team sind Spezialisten auf dem Gebiet der Migräne und Multiplen Sklerose, wissen bei Schlaganfällen in kürzester Zeit zu reagieren – sie verfügen über eine von zwei zertifizierten Stroke Unit im gesamten Kreis Unna – und sind gefragte Experten im Bereich der Epileptologie mit einem zertifizierten Epilepsiezentrum für Erwachsene.

Informationen

Für Zuweiser*innen

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege!
Sie möchten einen Patienten in unsere Klinik einweisen? Dann setzen Sie sich bitte mit uns unter folgender Telefonnummer in Verbindung: 0 23 03 106-336. Wir sind jederzeit gerne für Sie da! Zudem ist die Einweisung von Notfall-Patienten natürlich jederzeit auch ohne Anmeldung über die Notaufnahme möglich.

Hinweis für einweisende Ärzte:

Unsere Stationen

Das Zentrum für Neurologie, neurologische Frührehabilitation, und Altersmedizin verfügt insgesamt über 71 Betten:

  • zertifizierte Schlaganfall-Station (Stroke Unit) mit 7 Betten
  • Station zur Frühmobilisation und Früherahabilitation von Schlaganfall-Patienten mit 12 Betten
  • allgemeine neurologische Station
  • Wahlleistungsstation
  • Epilepsiestation mit Schwerpunkt der Behandlung behinderter Epilepsiepatienten mit 12 Betten
  • Station für geriatrische Patienten
  • interdisziplinäre Überwachungsstation
  • interdisziplinäre Intensivstation

Wir bieten unseren Patienten bei allen Erkrankungen des Nervensystems kompetente Beratung und komplexe Behandlungsmöglichkeiten. Hier finden Sie zusätzlich Informationen zu unseren Behandlungsschwerpunkten.

Für Patient*innen

Liebe Patientin, lieber Patient!
Im Folgenden informieren wir Sie darüber, was Sie bei einem stationären Aufenthalt in der neurologischen Klinik des Christlichen Klinikums Unna erwartet. Wir haben die Informationen zusammengetragen, damit Sie sich optimal vorbereiten und wir Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm und kurz wie möglich gestalten können. Denn wir verfolgen ein gemeinsames Ziel: Wir möchten, dass Sie möglichst schnell wieder gesund werden!

Befunde mitbringen

Um diagnostische Schritte und Ihre Behandlung zu planen, ist es sehr nützlich, wenn Sie am Aufnahmetag alle Befunde aus Voruntersuchungen mitbringen. Das können bereits vorhandene Facharztberichte, aber auch Röntgenbilder (in Papierform oder auf CD) sein. Sollten sich solche Unterlagen nicht in Ihren Händen befinden, bitten Sie Ihren Hausarzt darum, Sie Ihnen auszuhändigen.

Medikamente kennen

Außerdem sollten uns mitteilen können, welche Medikamente Sie regelmäßig einnehmen müssen. Wie heißen die Medikamente? In welcher Dosis nehmen Sie diese ein? Im Idealfall schreiben Sie diese Informationen bereits zu Hause auf einen Zettel, den Sie uns bei der Aufnahme übergeben.

Auf der Station

Am Aufnahmetag sollten Sie zwischen 13.00 und 13.30 Uhr auf unserer Station erscheinen. Dort wird Sie die Stationssekretärin, eine Schwester oder ein Pfleger in Empfang nehmen, Ihnen Ihr Zimmer zeigen und unsere Station vorstellen.

Was der Arzt macht

  • Kennenlernen
    In den frühen Nachmittagsstunden wird einer der Stationsärzte zu Ihnen kommen, um Sie kennenzulernen und Sie erstmals ausführlich zu untersuchen. Etwas später wird der Stationsarzt Sie dem zuständigen Oberarzt vorstellen, der Sie ebenfalls noch einmal untersuchen wird.
  • Planung der Behandlung
    Nach einer sorgfältigen Besprechung werden alle weiteren Untersuchungen und Ihre Behandlung geplant. Der für Sie zuständige Stationsarzt wird Ihnen alles ausführlich erklären.
  • Visiten
    Außer am Wochenende finden auf unserer Station jeden Vormittag Visiten statt. Dabei haben Sie die Gelegenheit, alles zu fragen oder zu besprechen, was Sie wissen möchten. Natürlich dürfen Sie uns aber außerhalb der Visitenzeiten jederzeit ansprechen, wenn Sie etwas bewegt.
  • Entlassungsgespräch
    Vor der Entlassung bespricht der Stationsarzt mit Ihnen alle Befunde sowie die Behandlungen, die bei uns stattgefunden haben und die ggf. fortgesetzt werden sollten. Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie interessieren. Wir beantworten diese sehr gerne!

Dauer des Aufenthalts

Zur Klärung der meisten Probleme, die Ihren Krankenhausaufenthalt erforderlich machen, benötigen wir etwa fünf Arbeitstage. Je nach individueller Art der gesundheitlichen Schwierigkeiten kann Ihr Aufenthalt bei uns aber auch kürzer oder länger dauern.

Für Bewerber*innen

PJ Ausbildung

Die Rotation in der Klinik für Neurologie soll das von den Fachabteilungen des Christlichen Klinikums Unna interdisziplinär entwickelte Ausbildungskonzept vervollständigen.  Ziel der Ausbildung während des PJ ist es, die Befähigung zu erlangen, eine assistenzärztliche Tätigkeit als eigenständig, unter fachärztlicher Supervision, handelnder Arzt aufzunehmen. Dabei fokussiert sich die Ausbildung auf folgende Bereiche:

  • Umsetzung der während des bisherigen Studiums erworbenen theoretischen Kenntnisse in praktische, diagnostische und therapeutische Maßnahmen
  • Erwerben praktischer Fähigkeiten
  • Erlernen fachübergreifender Behandlungsstrategien
  • supervidierte Einführung in eigenverantwortliche ärztliche Tätigkeit

Im Rahmen des neurologischen Tertials soll den PJ-Studenten die Rotation in allen Sektionen des Zentrums für Neurologie, neurologische Frührehabilitation und Altersmedizin ermöglicht werden.

Ansprechpartner

  • Gesamtverantwortlich für die gesamte neurologische Rotation: Chefarzt Prof. Dr. Zaza Katsarava, T: 0 23 03 / 106 - 8120
  • Stroke Unit und Poststroke sowie neurologischer Ultraschall: Leitende Oberärztin Dr. Simone Halve, T: 0 23 03 / 106 - 8122
  • Allgemeinneurologie: Oberarzt Matthias Schregel, T: 0 23 03 / 106 - 8403
  • EEG und Epileptologie: Leitender Arzt Dr. Volker Sepeur, T: 0 23 03 / 106 - 8502
  • Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Leitender Arzt Dr. Mathias Veit T: 0 23 03 / 106 - 8323
  • Elektroneurographie und Elektromyographie: Oberarzt Hassan Belamkadem, T: 0 23 03 / 106 - 8319

Bedside-Teaching

Das Bedside-Teaching umfasst die neurologische Anamnese und die neurologische Untersuchung und wird auf der entsprechenden Station durch den zuständigen OA bzw. dem Chefarzt durchgeführt.

Radiologische Konferenz

Die radiologische Konferenz findet täglich zwischen 13.00-13.45 statt. Es werden die CT-, MR- und Röntgen-Aufnahmen von Patienten demonstriert und besprochen.  

Hausinterne Fortbildung

Eine hausinterne Fortbildung findet einmal pro Monat, freitags um 12.00 Uhr statt und beinhaltet eine Literaturübersicht zu aktuellen neurologischen Themen.

PJ-Seminar

Das PJ-Seminar zu aktuellen interessanten klinischen Fällen wird zweimal im Monat, freitags um 12 Uhr angeboten und von Prof. Dr. Zaza Katsarava oder einem der Oberärzt*innen abgehalten.

Weiterbildung

Ihre Weiterbildung ist uns sehr wichtig! Wir versprechen Ihnen eine sehr strukturierte und umfassende Weiterbildung in allen Bereichen des Faches Neurologie. Jeder Assistenzarzt erhält sein / ihr Weiterbildungskurrikulum schriftlich ausgehändigt. Generell sieht Ihre Ausbildung zum Facharzt folgendermaßen aus:

Einarbeitung

  • zweiwöchige Einarbeitung auf der Stroke Unit
  • zweiwöchige Einarbeitung in der Notaufnahme
  • zweiwöchige Einarbeitung auf der allgemeinneurologischen Station

Diese Zeiten können je nach Klinikbedarf und Ihren persönlichen Stärken variieren. Ein erster Bereitschaftsdienst ist nach drei Monaten vorgesehen.

Facharztausbildung

  • 6 bis 12 Monate auf der Stroke Unit und der Post-Stroke Station inklusive neurologischer Ultraschalldiagnostik
  • 12 bis 18 Monate rotierender Einsatz auf den peripheren Stationen
  • 6 Monate Epilepsiestation mit EEG-Diagnostik
  • 6 Monate Neurophysiologielabor (Elektromyographie und Elektroneurographie, Evozierte Potenziale)
  • anschließend Einsatz in den Ambulanzen je nach Wunsch und Absprache; Ihre Mitarbeit in den Multiple Sklerose-, Botulinumtoxin- und Kopfschmerzambulanzen ist möglich
  • unsere Weiterbildungbefugnisse im Überblick

Wir bieten Ihnen ferner die Ausbildung zum Erwerb folgender Zertifikate:

  • Neurologische Ultraschalldiagnostik
  • Elektroenzephalographie (EEG)
  • Epileptologie
  • Evozierte Potentiale (EVOP)
  • Elektromyographie (EMG)
  • Qualifizierte Botulinumtoxitherapie

Wir erwarten von Ihnen, dass Sie die jeweilige Rotation mit erfolgreicher Prüfung bei der entsprechenden Fachgesellschaft beenden.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachärzte für Neurologie

Wenn Sie Ihre Facharztausbildung kürzlich abgeschlossen haben und Ihre Kenntnisse in bestimmten Bereichen vertiefen möchten, bieten wir Ihnen diese Möglichkeit gerne an. Wir bieten Ihnen einen Facharztvertrag für 2 bis 3 Jahre.

In dieser Zeit können Sie folgende Zertifikate erwerben:

  • neurologischer Ultraschall
  • EMG
  • EEG
  • Epileptologie

Ferner bieten wir Ihnen die Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Geriatrie, Schmerztherapie und Intensivmedizin an.

 

Interne und externe Fortbildungsangebote

Wir legen sehr viel Wert auf den Bereich der Fortbildung.

Zu unseren Angeboten zählen:

  • Freitagsfortbildung im Haus, zweiwöchentlich um 12 Uhr
  • Fortbildungsplattform Neurokolleg DUL (Dortmund/Unna/Lünen), gemeinsam mit den neurologischen Kliniken des Klinikums Dortmund, Knappschaftskrankenhauses Dortmund, Johanniter Rehaklinik Dortmund und St. Marienhospital Lünen; viermal jährliche gemeinsame Fallkonferenzen, ein Symposium zu aktuellen neurologischen Themen pro Jahr
  • Besuch von nationalen (z. B. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie) oder internationalen Kongressen (ESO, ECTRIMS, Parkinsonkongress) sowie anderen Fortbildungen wird finanziell großzügig unterstützt

Vorstellungsgespräch

Bei einem Vorstellungsgespräch lernen Sie zunächst den Chefarzt und den Leitenden Oberarzt der Abteilung kennen. Auf Wunsch sind auch Hospitationen möglich.

Vergütung

Ihre Vergütung erfolgt nach dem Ärzte-Tarif-KV.

Sonstiges
Sie sind neu in Unna? Gerne unterstützen wir Sie bei der Wohnungssuche.

Prof. Dr. Zaza Katsarava

Chefarzt

Ambulante Versorgung in der Neurologie im CKU | WEST

Im Rahmen von Ermächtigungsambulanzen ermöglichen wir Ihnen diverse ambulante Untersuchungen und Therapien. Bei gesetzlich versicherten Patienten benötigen wir die Überweisung Ihres niedergelassenen Allgemeinmediziners, Neurologen oder eines anderen Facharztes. Weitere Informationen und Termine erhalten Sie in unserem Sekretariat.

Weitere Informationen

Neurologische Erkrankungen und Behandlungsmethoden

Auf unserer allgemeinneurologischen Station behandeln wir Patienten mit sämtlichen neurologischen Krankheiten. Dazu zählen Diagnostik und Behandlung von degenerativen Erkrankungen wie Parkinsonsyndrome und Demenzen, autoimmunentzündliche Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder Myasthene Syndrome, metabolische oder entzündliche Polyneuropathien sowie Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen. Details zu den Behandlungsmethoden erhalten Sie, wenn Sie auf die jeweilige Erkrankung klicken.

Weitere Informationen

Zentrum für Neurologie, neurologische Frührehabilitation und Altersmedizin

Hier werden krankhafte Veränderungen an Gehirn, Rückenmark, peripheren Nerven und Muskeln sowie typische Alterserkrankungen behandelt. Unsere Altersmedizin setzt die geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung für Patienten jenseits der 70 Jahre mit Akuterkrankung sowie typischen chronischen Alterserkrankungen ein. Die Geriatrie verfügt über 35 Betten. Die Neurologie verfügt über eine zertifizierte Stroke Unit. Diese Schlaganfall-Spezialstation ist eine von zwei Stroke Unit im gesamten Kreis Unna. Sowohl die Epileptologie als auch die neurologische Frührehabilitation zählen ebenfalls zu den Schwerpunkten. Pro Jahr werden in unserem Zentrum ca. 3.000 Patienten stationär und ca. 2.000 Patienten ambulant behandelt.

Zertifizierungen

Kontaktinformationen

Ärztliche Leitung

Prof. Dr. Zaza Katsarava

Facharzt für Neurologie

Kontakt Neurologie

Stephanie Schmidt
T:
0 23 03 / 106 - 336
F: 0 23 03 / 106 - 134

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Unsere 24-Stunden-Notbereitschaft ermöglicht die Aufnahme von Patienten rund um die Uhr.

So finden Sie uns

Christliches Klinikum Unna | WEST

Holbeinstr. 10

59423 Unna