Fach­kliniken

Zentren & Einrich­tungen

Experten

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Telefon: 0 23 03 / 100 - 0

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Christliches Klinikum Unna | WEST

Telefon: 0 23 03 / 106 - 0

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Obere Husemannstraße 2, 59423 Unna

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Christliches Klinikum Unna | WEST

Holbeinstraße 10, 59423 Unna

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

112

Bei bedrohlichen Situationen bitte sofort den Rettungsdienst rufen!

Notaufnahme | CKU MITTE

Telefon: 0 23 03 / 100 - 1850

Weitere Informationen

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | Mitte

Notaufnahme | CKU WEST

Telefon: 0 23 03 / 106 - 106

Weitere Informationen

Illutration der Gebäude vom Christlichen Klinikum Unna | West

Häuslicher Notfalldienst

Wasserstraße 26, 59423 Unna
Telefon: 0 23 03 / 25 42 860

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do 19 bis 21 Uhr
Mi, Fr 15 bis 21 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 9 bis 21 Uhr

Fachklinik im CKU | MITTE

Gynäkologie & Geburtshilfe

Gynäkologie

Innerhalb der Gynäkologie führt das Ärzte-Team im Christlichen Klinikum Unna konservative und operative Behandlungen aller Erkrankungen des inneren und äußeren weiblichen Genitals sowie von gynäkologischen Krebserkrankungen durch. Dabei legen wir besonders viel Wert auf eine ganzheitliche und leitlinienorientierte Behandlung. Weitere Schwerpunkte sind Gebärmutterentfernungen, Bauchspiegelungen sowie die Inkontinenz- und Senkungs-Chirurgie.

Leistungsspektrum

In der Gynäkologie orientiert sich das Christliche Klinikum Unna immer aktuell an den modernste Möglichkeiten der Medizin und Therapie. Das Ärzte-Team setzt vor diesem Hintergrund alle gängigen diagnostischen und therapeutischen Verfahren ein.

Krankheitsbilder

Folgende Erkrankungen gehören unter anderen zu unserem Behandlungsspektrum:

  • Geschwülste an der Gebärmutter (Gebärmutterhals und -körper)
  • Erkrankungen der Eierstöcke, der Eileiter oder der Gebärmutter (z.B. Eierstockzysten, Eierstockentzündungen)
  • Gebärmuttersenkung; Gebärmuttervorfall
  • zu starke, zu häufige oder unregelmäßige Regelblutungen (Menstruation)
  • Erkrankungen des Harnsystems (z.B. Harnwegsinfektionen)
  • Nierenbeckenentzündungen
  • Inkontinenz
  • gutartige Neubildung der Eierstöcke
  • Wucherungen von/an der Gebärmutterschleimaut
  • Eierstockkrebs
  • gynäkologische Krebserkrankungen (Brust, Gebärmutter, Vagina) einschließlich Chemotherapie
Diagnostik

Für die Diagnostik arbeitet die Abteilung mit modernster Medizintechnik und orientiert sich an aktuellen medizinischen Standards:

  • Ultraschalluntersuchungen:
    Das Ärzte-Team nimmt jährlich über 700 diagnostische Eingriffe vor – darunter allein über 200 Gebärmutterspiegelungen. Ihnen stehen modernste Diagnoseverfahren zur Verfügung. Um Brust, Gebärmutter und Eierstöcke zu untersuchen, sind sie mit Ultraschallgeräten ausgestattet – unter anderem mit einem Gerät zur sonografischen Feindiagnostik (3D-/4D Ultraschall).
  • CT
    Die Computertomografie ist ein Röntgenverfahren, mit dem eine Vielzahl von Schnittbildern durch den Körper angefertigt werden kann)
  • MRT
    (Die Magnet-Resonanz Untersuchung fertigt Schnittbilder des Körpers mit Hilfe von sich verändernden Magnetfeldern an)
  • Diagnostische LSK
    (Laproskopie = Bauchspiegelung)
  • HSK abrasio
    (Gebärmutterspiegelung mit Ausschabung)
  • Blasendruckmessplatz:
    Für die Diagnostik und Therapie (operativ und konservativ) der weiblichen Harninkontinenz – einschließlich Senkungsbeschwerden verfügen die Medizinerinnen und Mediziner im Christlichen Klinikum Unna über einen eigenen urodynamischen Messplatz (Blasendruckmessplatz). Dieser steht Patientinnen nach Überweisung in unsere präoperative Sprechstunde zur Einholung einer zweiten Meinung zur Verfügung.
Behandlung

Im Christlichen Klinikum Unna besteht die Möglichkeit, alle Erkrankungen der inneren und äußeren weiblichen Genitale und der weiblichen Brust behandeln zu lassen – dabei stehen verschiedene konservative und operative Verfahren offen.

Schonende OP-Verfahren
Wir legen besonderen Wert darauf, möglichst schonende OP-Methoden einzusetzen. Dazu zählt unter anderem die mikro-invasive Chirurgie. Mit Hilfe dieses besonderen Verfahrens (Schlüsselloch-Chirurgie) können die inneren Genitalorgane (Eierstöcke, Eileiter, Verwachsungen, Diagnostik bei unerfülltem Kinderwunsch, Sterilisationen u.a.) mit kleinstmöglichen Einschnitten operiert werden. Auch die Entfernung von Myomen als auch der Gebärmutter sind mit dieser Methode möglich. In ausgewählten Fällen ist es bei Krebserkrankungen der Gebärmutter ebenfalls möglich, mit diesem schonenden Verfahren zu operieren.

Außerdem führen die Medizinerinnen und Mediziner Endometriumablationes (Abtragungen der Gebärmutterschleimhaut) durch eine moderne thermische Ballonmethode durch.

Bei bestimmten Formen der Harninkontinenz setzen die Ärzte die TvT- oder TvT-O-Methode ein. Dabei wird operativ ein Kunststoffband (tension-free-vaginal-tape) eingesetzt. Diese modernen Operationen mittels Netzeinlage helfen, dauerhaft Inkontinenzbeschwerden zu beheben.

Umfassendes Betreuungsangebot bei Krebserkrankungen
Bei gynäkologischen Krebserkrankungen bietet das Ärzte-Team ambulante sowie stationäre Chemotherapie mit einem umfassenden Betreuungsangebot an. Für eine optimale Behandlung arbeiten die gynäkologischen Fachärzte mit Kollegen aus den Gebieten der Radiologie, Pathologie, Nuklearmedizin, Onkologie und Strahlentherapie zusammen.

Onkologie

Die Frauenklinik des Christlichen Klinikums Unna hat sich auf bösartige Erkrankungen der Brust und der weiblichen Geschlechtsorgane spezialisiert.

Innerhalb des zertifizierten Brustzentrums erfahren Brustkrebspatientinnen vielseitige Unterstützung – vom ersten Schritt der Diagnose über die Therapie bis zur Nachsorge. Für eine optimale Versorgung der Patientinnen ist das Brustzentrum mit Experten verschiedener Fachbereiche innerhalb des Christlichen Klinikums Unna und anderer Kliniken sowie mit zahlreichen niedergelassenen Ärzten in Tumor-Konferenzen vernetzt. Um die interdisziplinären Schnittstellen dauerhaft auf hohem Niveau zu halten, werden regelmäßig Qualitätszirkel abgehalten.

Im Gynäkologischen Krebszentrum des Christlichen Klinikums Unna stehen folgende Krankheitsbilder im Fokus:

  • Gebärmutterkörperkrebs (Endometriumkarzinom)
  • Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom)
  • Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)
  • Schamlippenkrebs (Vulvakarzinom)

Die fachlich-medizinische Betreuung betroffener Frauen im Gynäkologischen Krebszentrum ist getragen von der Haltung, sich nicht nur auf die medizinische Thematik zu beschränken, sondern auch psychologische, soziale und religiöse Dimensionen in der Situation der Krankheit einzubeziehen. Der respektvolle Umgang miteinander und das Ganze in einer Atmosphäre des Vertrauens prägen unseren Arbeitsstil.

Hämato-Onkologische Tagesklinik
Zur umfassenden Versorgung bei Krebserkrankungen verfügt das Christliche Klinikum Unna zudem über eine Hämato-Onkologische Tagesklinik.

Kontaktinformationen

Ärztliche Leitung

Doctor-medic Cosmin Paul Sarac

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Chefarztvertreterin Gynäkologie

Dr. Cristin Kühn

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Kontakt Gynäkologie und Geburtshilfe

Geburtsplanung:

T: 0 23 03 / 100 - 20 81

Gyn. Ambulanz:

T: 0 23 03 / 100 - 28 42
F: 0 23 03 / 100 - 28 40

Sprechzeiten
nach telefonischer Vereinbarung

Öffnungszeiten
Mo - Fr 8.00 - 16.00 Uhr


Chefarztsekretariat

Sabine Neuhaus
Barbara Grigat

T: 0 23 03 / 100 - 28 50

So finden Sie uns

Christliches Klinikum Unna | MITTE

Obere Husemannstraße 2

59423 Unna